Suchmaschinen Teil 2: Google – mehr als nur eine Suchmaschine?!

 

Google ist mit über 90 Prozent des Marktanteil und rund 140 Millionen Suchanfragen pro Tag führende Suchmaschine weltweit. Kaum eine andere Suchmaschine ist annähernd so vielseitig und erfolgreich wie Google.

 

Doch was macht Google so erfolgreich?

 

Trotz hoher Kritik auf Grund Datenschutzverletzung und fehlender Transparenz bei der Suchmaschinenoptimierung ist Google seit Jahrzehnten die führende Suchmaschine. Aber warum greifen trotzdem so viele Nutzer zu Google? Google ist für Unternehmen und private Nutzer besonders praktisch, da der Internetriese neben der eigentlichen Suchmaschine viele weitere Google-Produkte zu bieten hat. Für jedes Bedürfnis gibt es ein passendendes Tool. Nutzer müssen sich für die Anwendungen nicht einzeln registrieren. Sie haben für die meisten Anwendungen nur einen Zugang. Ob Google-Mail, der Google-Kalender, Google-Drive oder Google+, die Anwendungen sind miteinander vernetzt und lassen sich über den Desktop oder das Smartphone ganz leicht in den Alltag integrieren. Google hebt sich ganz klar mit seinem vielseitigen Angebot von anderen Suchmaschinenanbietern ab. Die Mischung aus klassischer Suchmaschine, Engagement der vielen Anwendungen und die praktische Vernetzung untereinander bieten ein besonderes Benutzererlebnis und machen Google zur Nummer 1.

Google

Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/167841/umfrage/marktanteile-ausgewaehlter-suchmaschinen-in-deutschland/

 

 

Google – keine Suchmaschine, sondern Findemaschine?

 

Google sieht sich schon nicht mehr als reine Suchmaschine. Bereits seit mehreren Jahren versucht sich der Internetkonzern als Findemaschine zu positionieren. Das Prinzip einer Suchmaschine hatten wir in unserem letzten Blogbeitrag “Suchmaschinen Teil 1: Von der Suchtanfrage zum Suchmaschinenranking” bereits erläutert. Für gewöhnlich gibt man in die Suchmaske einen Suchbegriff ein und hofft die passenden Links zu Websites mit den dazu passenden Antworten und Inhalten von der jeweiligen Suchmaschine vorgeschlagen zu bekommen. Doch seit einiger Zeit zeigt Google nicht mehr nur die passenden Links zu den Websites, sondern präsentiert bei bestimmten Suchanfragen die konkreten Suchantworten bereits im Ranking in Form von so genannten “Rich Answers”.

Beispiele sind hierfür:
 
Suchmaschine - Google Suchmaschine - Google Suchmaschine - Google

 

Ob Wetter in einer gewünschten Region, Spielergebnisse der EM, die Definition eines Wortes oder Informationen zu einem bestimmten Thema – Google zeigt über den Links der Websites, die gesuchten Informationen direkt in der OneBox. Für den Nutzer ist das natürlich super. Alle gesuchten Informationen auf einen Blick zu erhalten und das ganz ohne mühsames Klicken durch die Websites. Doch was bedeutet das für die Website-Betreiber? Ursprünglich fungierte Google als “Vermittler” zwischen den Seitenbetreibern und den Nutzern. Laut “Stone Temple” werden rund 20 Prozent aller Suchanfragen mit den Rich Answers beantwortet. Seit des letzten Business-Reports von Google ist es offiziell. Google möchte zukünftig noch mehr direkte Antworten liefern. Google wird quasi zum Konkurrenten eines jeden Websitebetreibers. All die SEO-Maßnahmen und ein Platz auf der ersten Seite eines Rankings bringt nichts, wenn die Website trotzdem nicht angeklickt wird, da Google die gestellten Fragen bereits beantwortet hat. Doch wo nimmt Google diese Informationen überhaupt her? Von den Websites natürlich. Google hat in den letzten Jahren als Suchmaschine unzählige Informationen gesammelt und sich somit genügend Wissen angeeignet, um als zuverlässige Informationsquelle zu dienen. Kritiker befürchten, dass Google mit den “geklauten” Inhalten unter dem Vorwand der Nutzerfreundlichkeit, Websitebetreiber schadet. Es ist richtig, dass durch den Kurswechsel von Google, Traffic auf Seiten verloren geht. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um kurzfristige Besucher, die nach einer ganz bestimmten Information suchen. Internetnutzer, die sich tiefergehend informieren wollen und für Websitebetreiber einen wirklichen Wert haben, muss die Websites weiterhin aufsuchen.

 

Google – der einflussreichste Konzern im Überblick

 

Mit der Basis der stärksten Suchmaschine ist Google in nur 20 Jahren zum einflussreichsten Konzern der Welt geworden.  Der Einfluss in die wesentlichen Bereiche der Wirtschaft ist enorm und wächst von Jahr zu Jahr. Auch wenn Google für die meisten Menschen als Suchmaschine angesehen wird – Google ist weitaus mehr.

Hier die wichtigsten Keyfacts über Google:

 

  • Google ist Eigentümer des wichtigsten Betriebssystem für Smartphones und Tablets – Android

 

  • der Web-Browser “Chrome” aus dem Hause Google hat es in nur 5 Jahren an die Spitze der meist genutzen Web-Browsern geschafft

 

  • Google ist Eigentümer der größten Videoplattform – Youtube

 

  • Google-Mail ist der weltweit meistgenutzte E-Mail-Dienst

 

  • Unter der Tochterfirma “Alphabet”, die seit Oktober 2015 existiert, laufen Projekte zu selbstfahrende Autos, Gesundheits-Forschung und das Geheimlabor Google X

Blog durchsuchen

Like uns auf Facebook