Omnea Website

Google Maps, Google Places, Google Plus Local und seit kurzem auch noch Google My Business. Schnell kann bei diesen unterschiedlichen Google-Begriffen und -Diensten große Verwirrung aufkommen. Dieser Blogbeitrag soll Klarheit schaffen und zeigen, wie Sie die Services nutzen können, um mit Ihrem Unternehmen bei einer lokalen Suchanfrage auf Google gefunden zu werden.

Beginnen wir mit Google Places. Laut einer Google Studie hat heute bereits jede dritte Suchanfrage einen lokalen Bezug. Vor einigen Jahren hat Google deshalb damit angefangen, ein eigenes Branchenbuch namens Google Places aufzubauen und mit lokalen Karten, den Google Maps zu verknüpfen.

 

Google Places: Branchenbuch made by Google

 

Google legt in seinem eigenen Online Branchenbuch automatisiert Firmeneinträge an und sucht die Daten der Firmen (wie Telefonnummer, Adresse und Öffnungszeiten) in öffentlich zugänglichen Quellen wie „Die Gelben Seiten“ oder anderen seriösen Branchenverzeichnissen und Portalen. Die automatisiert erstellten Einträge können von den betreffenden Unternehmen beansprucht und bearbeitet werden. Dazu muss der Eintrag in einem ersten Schritt verifiziert werden (durch Eingabe einer PIN, die man entweder per Post an Ihre Unternehmensadresse erhält oder an die Telefonnummer). Falls Google ein Unternehmen noch nicht selbstständig ins Branchenbuch integriert hat, können Unternehmer ihre Firma selbst eintragen und wiederrum verifizieren.

Warum Sie sich bei Google Places eintragen sollten?

Laut Google hat bereits jede dritte Suchanfrage lokalen Bezug. Immer mehr Nutzer suchen nach Informationen zu Produkten oder Dienstleistungen in einem ganz bestimmten Umkreis. Ein Eintrag bei Google Places birgt für Ihr Unternehmen also großes Potential, in den Fokus Ihrer potenziellen Kunden zu rücken. Sie erhöhen so nicht nur Ihre lokale Sichtbarkeit, sondern schneiden im Google Ranking besser ab, werden online leichter gefunden, generieren neue Kunden und steigern dadurch Ihren Umsatz.

Für einen kostenlosen Eintrag bei Google Places sind zwar nur wenige Schritte notwendig, diese sollten jedoch mit großer Sorgfalt getätigt werden. Als Basis für einen Eintrag bei Google Places ist ein Google Konto erforderlich. Dieses kann ebenfalls kostenlos über die Google-Seite im Browser angelegt werden.

Über die Website von Google Places für Unternehmen (https://www.google.com/intl/de/business/?hl=de&ppsrc=GPDA2) kann dann ein Eintrag erstellt werden. Hierfür melden Sie sich mit Ihrem Google Konto an und füllen alle erforderlichen Daten zu Ihrem Unternehmen aus. Hierbei ist es wichtig das Profil idealerweise zu 100% auszufüllen. Zum einen um Ihren Kunden alle nötigen Informationen zu geben, die sie benötigen, zum anderen um Ihre lokale Sichtbarkeit zu erhöhen. In einem letzten Schritt muss der getätigte Eintrag nur noch bestätigt werden (durch Verifizierung via Postkarte oder Telefonanruf).Verifizierte Unternehmen werden dann mit Standortangabe durch rote Pins, Unterneh mensdaten und Kundenbewertungen bei den lokalen Google Suchergebnissen angezeigt.

 
Google Places_ Omnea.de
 

Aus Google Places wurde Google+ Local

 

Mitte des Jahres 2012 wurde der Name Google Places in Google Plus Local geändert. Die bisher bekannten Funktionen blieben gleich: Firmen können wie bisher Profile anlegen, die mit Google Maps verknüpft sind und dadurch von Nutzern in den lokalen Google Suchergebnissen auf der Karte angezeigt werden. Kunden können auch wie bisher Erfahrungsberichte auf die Unternehmensprofile schreiben. Neu an Google Plus Local ist, dass das ehemalige Google Places mit Googles hauseigenem sozialen Netzwerk Google Plus verknüpft wurde. Deshalb auch der neue Namen Google Plus Local. Dadurch kamen neue, soziale Funktionen dazu: Dank der Verknüpfung können sich Unternehmen noch stärker in den Suchergebnissen präsentieren, Bilder und Artikel posten, sich mit Kontakten verbinden und direkt mit unterschiedlichen Kunden in Kontakt treten. Nachfolgend ein Google+ Local Profil zur Veranschaulichung:

 Google+ Local
 

Googles neuester Service: Google My Business

 

Im Juni 2014 hat Google einen zusätzlichen Dienst namens Google My Business eingeführt. Google My Business ist sozusagen die zentrale Verwaltungsstelle für alle Google Dienste: Verändert man Unternehmensangaben wie Öffnungszeiten auf seinem Google My Business Profil, erscheinen diese automatisch in der Google-Suche, in Google-Maps oder auf Google Plus. So ist es Unternehmen möglich, ihre Angaben für die Websuche, Google Maps, das soziale Netzwerk Google+ und weitere Google-Dienste zentral zu verwalten. Speziell kleinere, lokal ansässige Unternehmen und Dienstleister können dadurch einen eigenen Online-Auftritt kreieren, der für die lokalen Suchergebnisse bei Google optimiert ist und werden so von ihren Kunden gefunden. Darüber hinaus gibt es umfangreiche Statistiken, anhand welcher Unternehmen analysieren können, auf welchen Wegen Besucher auf das Unternehmen aufmerksam wurden. Ebenso haben Unternehmen die Möglichkeit Neuigkeiten oder Updates mit ihren Kunden zu teilen. Auch auf Kundenbewertungen kann durch die Stellungsnahmefunktion direkt reagiert werden.

 So sieht das Google My Business Profil in der Dashboardansicht aus:

 
Google Places_ Omnea.de
 
Laut Google richtet sich Google My Business vor allem an zwei Unternehmenstypen: Unternehmen ohne eigene Website und Unternehmen, dir ihren eigenen Internetauftritt ergänzen möchten. Google My Business fungiert an dieser Stelle als eine Art Zusatzfunktion. Suchen potenzielle Kunden gezielt nach Ihrem Unternehmen, wird nicht nur Ihre Website, sondern auch Elemente, wie Fotos, Bewertungen und Erfahrungsberichte aus ihrem Google My Business-Profil in den Suchregebnissen angezeigt. Darüber hinaus wirkt sich ein gut gepflegter Google My Business-Account und weitere Firmeneinträge in relevanten Verzeichnissen positiv auf das lokale Google-Ranking aus.

Lesen Sie im Blogbeitrag „Google My Business – Das interaktive Branchenbuch für lokale Unternehmen“ wie Sie in 5 Schritten ein Google My Business Profil anlegen und welche weiteren Funktionen und Vorteile der neue Google Service hat.


Neueste Kommentare

    Like uns auf Facebook